echtweiss

Soziale Filmarbeit

Mit der Videokamera lassen sich Zusammenhänge neu entdecken und festhalten. Das bewegte Bild und die gesprochene Sprache in einem Film können Menschen eine eigene Bühne geben, wo sie sich neu positionieren und mithilfe von Schnitttechnik und anderen Tricks neue Dimensionen ihrer Selbst entstehen lassen.

Die Ergebnisse dieser pädagogischen Projekte – z.B. für Schulen und Einrichtungen der Jugendarbeit – sind selten für die breite Öffentlichkeit gedacht, darum können wir sie an dieser Stelle nicht zeigen. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an.

Sabine Weiß

Diplom-Designerin (FH Wiesbaden), B.A. Soziale Arbeit (Technische Hochschule Nürnberg). Projektmitarbeiterin Wissenschaftskommunikation und Lehrbeauftragte für Fotografie und Video im Fachbereich Soziale Arbeit an der TH Nürnberg. Seit 2020 Master-Studium E-Learning und Medienbildung (PH Heidelberg).


 

Freie Arbeit, entstanden an der Abendakademie der HGB Leipzig – Praktischer Video/Film-Kurs an der Schnittstelle von Dokumentation und Fiktion

 


 


 

Inhouse produzierte Teaching-Videos für Peschke Consulting